Home / CMS Rechtsanwält:innen / Walter Gapp
Foto von Walter Gapp

Walter Gapp

Partner

CMS Reich-Rohrwig Hainz
Rechtsanwälte GmbH
Gauermanngasse 2
1010 Wien
Österreich
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Walter Gapp ist Rechtsanwalt mit langjähriger Spezialisierung im Bereich des Kapitalmarktrechts und der Finanzmarktregulierung. Er berät regelmäßig bei der Erstellung von Emissionsprogrammen sowie der Emission von Anleihen und regulatorischen Kapitalinstrumenten. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Strukturierung und Begleitung von Verbriefungstransaktionen, neuen Geschäftsmodellen von Finanzdienstleister:innen sowie in der umfassenden regulatorischen Beratung von Banken, Versicherungen und Wertpapierfirmen.
Zu seinen Klient:innen zählen österreichische Emittenten, österreichische und internationale Investmentbanken, Geschäftsbanken, Versicherungsunternehmen und Wertpapierfirmen, in-und ausländische Fonds sowie Forderungskäufer:innen und -verkäufer:innen.

 

Mehr Weniger

Mitgliedschaften und Funktionen

  • Österreichische Bankwissenschaftliche Gesellschaft (BWG)
  • Rechtsanwaltskammer Wien
Mehr Weniger

Auszeichnungen und Rankings

  • Walter Gapp wird immer wieder als führender Rechtsanwalt im Bereich Kapitalmarktrecht und Bankaufsichtsrecht genannt, unter anderem als „highly regarded“ (IFLR1000) 
  • Das Handelsblatt zählt Walter Gapp zu den besten Anwälten im Bank- und Finanzrecht (Best-Lawyers-Ranking 2019, 2020).
Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Payment moratoria under COVID-19 legislation - Impact on securitisation structures - EBA clarification, CMS Law-Now, 2020 (Englischer Artikel)
  • Kapitel über Securitization, in Dellinger/Blume, CRR-Kommentar (2019).
  • Kapitel über Österreich, in Zerey (Hrsg), Finanzderivate. Rechtshandbuch3 (Nomos, 2013).
  • Neues CET1-Instrument. Vom Partizipationskapital zur „Bankaktie“ und zurück? Eine erste Einordnung, ZFR 2013/7, 302.
  • Gapp/Lanschützer, Zahlungsdienstegesetz II: Informationspflichten, Rahmenvertrag und Zahlungsvorgänge ZFR 2009/5, 176.
  • Gapp/Lanschützer, Zahlungsdienstegesetz I: Aufsichtsrecht: Konzessionstatbestände, Eigenmittel, interne Organisation, ZFR 2009/5, 170.
  • Nach Basel II: Reform der Eigenmitteldefinition? – Aktuelle Rechtsfragen und Tendenzen, ZFR 2008/1, 29.
  • Ebner/Gapp, Neuer Rechtsrahmen für Warenderivate, ecolex 2008/1, 20.
  • Gapp/Gfall, Transparenzpflichten nach MiFID, ecolex 2007/4, 228.
  • Internal Governance für Kreditinstitute und Wertpapierfirmen – Organisationsvorschriften nach Basel II, ÖBA 2007/3, 169.
  • Gapp/Gfall, Innovatives Tier I in Österreich – Die Emission hybrider Finanzinstrumente nach dem BWG, ÖBA 2005/1, 5.
  • Deposit Insurance Design – Einlagensicherung in Österreich und internationale „best practice“, ÖBA 2003/10, 70.
  • Gapp/Gfall, Grenzüberschreitende Bankgeschäfte ohne inländische Niederlassung – Internationale Anknüpfung und Konzessionspflicht, ecolex 2003/4, 244.
     
Mehr Weniger

Vorträge

  • Walter Gapp ist Dozent für Verbriefungen im Programm LL.M. im Bank- und Finanzmarktrecht der Universität Liechtenstein.
Mehr Weniger

Ausbildung

  • 1999–2000: LL.M., Droit Européen et Droit International Économique, Universitäten Genf und Lausanne
  • 1997–1998: Universität Genf (Jahresstipendium der Schweizer Eidgenossenschaft)
  • 1994–1995: Institut Supérieur de Traducteurs et Interprètes ISTI, Brüssel
  • 1992–1999: Mag. phil., Übersetzer- und Dolmetscherausbildung (Französisch/Englisch), Universität Innsbruck
  • 1992–1998: Mag. iur., Rechtswissenschaften, Universität Innsbruck
Mehr Weniger

Feed

28/02/2022
CMS be­rät Atri­um bei Über­nah­me durch Ga­zit und Rück­zug von der Wie­ner Bör­se
Zwei Jah­re nach dem ers­ten Über­nah­me-An­ge­bot konn­te Haupt­ak­tio­när Ga­zit die Über­nah­me der Atri­um Eu­ro­pean Re­al Es­ta­te nun er­folg­reich ab­schlie­ßen. Nach Ab­schluss der Trans­ak­ti­on be­glei­te­ten die Rechts­ex­pert:in­nen von CMS auch das De­lis­ting der Atri­um-Ak­ti­en von der Wie­ner Bör­se. Atri­um Eu­ro­pean Re­al Es­ta­te Li­mi­ted (Atri­um) wird seit vie­len Jah­ren durch die Wie­ner An­walts­kanz­lei CMS Reich-Rohr­wig Hainz recht­lich be­glei­tet. Nun hat das er­fah­re­ne An­walts-Team von CMS das Atri­um-Ma­nage­ment auch bei der Über­nah­me durch Haupt­ak­tio­när Ga­zit Glo­be Li­mi­ted (Ga­zit) so­wie dem an­schlie­ßen­den De­lis­ting der Atri­um-Ak­tie von der Wie­ner Bör­se un­ter­stützt. Ga­zit hat­te be­reits im Ju­li 2019 erst­mals ver­sucht, die im Streu­be­sitz be­find­li­chen Atri­um-Ak­ti­en zu er­wer­ben, ist da­mals aber am Wi­der­stand der Min­der­heits­ak­tio­nä­re ge­schei­tert. En­de 2021 hat das Ga­zit-An­ge­bot für den Er­werb des aus­ste­hen­den Streu­be­sit­zes nach in­ten­si­ven Ver­hand­lun­gen die er­for­der­li­chen Mehr­hei­ten der Atri­um-Ge­sell­schaf­ter er­hal­ten. Das Clo­sing der Trans­ak­ti­on im Vo­lu­men von rund 360 Mil­lio­nen Eu­ro er­folg­te am 18. Fe­bru­ar 2022. Im Rah­men der Trans­ak­ti­on und dem De­lis­ting der Ak­ti­en wa­ren von den Ex­pert:in­nen des CMS-Be­ra­tungs­teams un­ter der Lei­tung von Part­ner Mar­tin Zu­ffer kom­ple­xe ka­pi­tal­markt­re­le­van­te Rechts­fra­gen zu klä­ren. Zum Team von CMS ge­hör­ten zu­dem die Part­ner Phil­ipp Mark so­wie Wal­ter Gapp. Mar­tin Zu­ffer: „Wir freu­en uns mit un­se­rer Kli­en­tin, dass wir die­se Über­nah­me trotz zahl­rei­cher Her­aus­for­de­run­gen zu ei­nem er­folg­rei­chen Ab­schluss brin­gen konn­ten.“ Ne­ben CMS wa­ren im Rah­men der Trans­ak­ti­on auch noch UBS als Fi­nanz­be­ra­ter von Atri­um, Al­len & Overy als in­ter­na­tio­na­ler Rechts­be­ra­ter so­wie App­le­by als Rechts­be­ra­ter für Jer­sey tä­tig. Atri­um ist ein füh­ren­der Ei­gen­tü­mer, Ent­wick­ler und Ma­na­ger von Ein­kaufs­zen­tren in Zen­tral­eu­ro­pa, mit Schwer­punkt in Po­len und der Tsche­chi­schen Re­pu­blik. Das Im­mo­bi­li­en-Port­fo­lio um­fasst 26 Ob­jek­te mit rund 809.000 m² Flä­che und ei­nem Ge­samt­markt­wert von rund 2,5 Mil­li­ar­den Eu­ro.
10/06/2021
NPL/Ver­schlech­te­rung der As­set Qua­li­ty
Ins-pect I Der In­sol­venz-Check
18/05/2021
Ins-pect | Der In­sol­venz-Check: NPL/Ver­schlech­te­rung der As­set Qua­li­ty
Mit Ins-pect ha­ben wir ei­ne Rei­he von pra­xis­re­le­van­ten The­men mit Fo­kus auf die neu­es­ten Ent­wick­lun­gen im Be­reich In­sol­venz & Re­struk­tu­rie­rung für Sie vor­be­rei­tet. Nüt­zen Sie un­se­re We­bi­nar-Se­rie und...
14/12/2020
CMS be­rät Ban­ken­kon­sor­ti­um bei der Emis­si­on ei­ner EUR 750.000.000 Ad­di­tio­nal...
CMS hat ein in­ter­na­tio­na­les Ban­ken­kon­sor­ti­um be­ste­hend aus Bo­fA Se­cu­ri­ties, BNP Pa­ri­bas, Ers­te Group, Gold­man Sachs In­ter­na­tio­nal, JP Mor­gan und UBS als Joint Lead Ma­na­ger bei der er­folg­rei­chen Emis­si­on...
21/10/2020
BRRD II – ei­ne Ka­pi­tal­per­spek­ti­ve: M-MDA, Gläu­bi­ger­hier­ar­chie und be­rück­sich­ti­gungs­fä­hi­ge...
Am 13. Ok­to­ber 2020 wur­de der ös­ter­rei­chi­sche Ge­set­zes­ent­wurf zur Um­set­zung der BRRD II ver­öf­fent­licht. Der vom ös­ter­rei­chi­schen Fi­nanz­mi­nis­te­ri­um vor­ge­leg­te Ent­wurf muss noch ge­prüft wer­den; Än­de­run­gen...
28/09/2020
Di­gi­ta­le Sam­mel­ur­kun­den für ös­ter­rei­chi­sche Schuld­pa­pie­re­mit­ten­ten
Bis­her muss­ten nach ös­ter­rei­chi­schem Recht be­ge­be­ne Wert­pa­pie­re in Pa­pier­form be­ste­hen, so­fern die­se Wert­pa­pie­re in ei­nem Wert­pa­pier-Ab­wick­lungs­sys­tem ab­ge­wi­ckelt wer­den und von ei­nem Bu­chungs­über­trag...
11/03/2020
Ka­pi­tal­markt­rechts­ex­per­te Wal­ter Gapp Part­ner bei CMS in Wien
Das Ka­pi­tal­markt­rechts-Team von CMS in Wien ver­stärkt sich mit ei­nem er­fah­re­nen Ex­per­ten: Wal­ter Gapp ist Part­ner bei CMS in Wien. Mit ei­nem Tä­tig­keits­schwer­punkt im Be­reich Debt Ca­pi­tal Mar­kets ist...